Ich bin lernfähig… wenn mich was interessiert

Die letzten Wochenenden und Nachmittage habe ich ganz brav an dem Geschenk gesessen. Irgendwie … wird es mehr als geplant aber ich denke, dass das nicht wirklich schlecht ist. 😉 So langsam bekomme ich auch Übung im zusammennähen wobei ich mir beim letzten Teil doch etwas öfter in die Finger gepiekst habe. 😀 Einen kleine Zusatz habe ich sogar auch noch bekommen, was mich total freut und Dine hoffentlich auch. 😉

Und oh Wunder… Wir haben es sogar geschafft, ein bezahlbares, nicht total überteuertes Hotel in Köln zu finden. Jetzt fehlt also nur noch die Hin- und Rückfahrt (ein Hoch auf die Deutsche Bahn… Die Karten sind erst ab dem 23.02. buchbar….) und der Mädels-Städte-Vampir-Trip kann starten.

Zu unserem Leidwesen haben wir gestern auch noch erfahren, dass am Tag unserer Rückfahrt von Köln in Füssen die Königsgala stattfindet. Sogar mit total humanen Kartenpreisen. Aber wir waren uns dann doch einig, dass wir nach einigen Stunden Zugfahrt keine Lust mehr haben, mit dem Auto auch noch nach Füssen zu gurken.

Warum konnten die das nicht 1 1/2 Tage früher sagen. T_T

Ansonsten ist es normaler Alltag. Aufstehen, fertig machen, Arbeit, heim kommen, kochen, ab und an ein Fastentag, etwas mit Dine schreibseln und dann gehts schon wieder ins Bett. Sonderlich viel Zeit zum basteln oder andere Hobbies ist da dann doch nicht. Und ich wollte noch ein paar Bücher lesen. 🙂

Naja. Neuer Tag, neues Glück. Vielleicht wirds morgen etwas produktiver.

Advertisements

Mein Tag hat nicht genug Stunden…

So. Nachdem ich eben diverse Utensilien zur Herstellung von Dine’s Geburtstagsgeschenk im Mai bestellt habe und noch einige Sachen hier vor Ort in einem Geschäft dafür kaufen muss, ist mir mal wieder schmerzlich bewusst geworden, dass meine Tage einfach nicht genug Stunden für meine Interessen haben.

Oder ich arbeite einfach zu viele Stunden. Halbtags wäre toll. Dann hätte ich schonmal 3 Stunden mehr am Tag für meine Hobbys.

  • Socken stricken
  • Cardigan stricken
  • Gardine häkeln
  • Sticken wollte ich auch mal wieder..
  • das Geburtstagsgeschenk (kann ich natürlich jetzt noch nicht verraten, was es werden soll, aber mein Papa hilft mir da bestimmt ein bisschen. :D)
  • kleine Wishing-Glas-Anhänger zum Geocachen
  • Geocachen allgemein
  • Musicals
  • Konzerte
  • Backen

Ich brauch nen Time-Turner á la Hermine. 😀

Samstagsspaziergang und Geburtstagstorten

Gestern sind Dine und ich am Nachmittag ganz gemütlich Geocachen gegangen. Die 3 Stunden und 15.000 Schritte umher Gelatsche haben wir wunderbar mit Mädelstalk verbracht. Es ist einfach wunderbar, über was man nicht alles mit seiner besten Freundin quatschen kann. Und es wird nie langweilig. 🙂

Ganz produktiv waren wir auch noch. 🙂 Von 11 vorgenommenen Caches haben wir 10 erfolgreich loggen können. Den 11. haben wir zwar gefunden, bzw. wissen, wo er sich versteckt, nur leider sind wir aufgrund des kleinen Höhenunterschiedes nicht wirklich ran gekommen. Das bedeutet… Später noch einmal da hin wandern, dieses mal mit Hilfsmittel und das kleine Ding bergen. 🙂

Auf dem Weg in der Nähe von meiner Wohnung gibt es wirklich eine riesige Parkanlage. Faszinierend, dass ich da in den ganzen Jahren noch nicht einmal war, bzw. wusste, dass die so riesig ist. Wunderschöne Fotos konnten wir auch noch machen. Toll, dass Mobiltelefone so eine tolle Auflösung haben und solche Bilder zustande zu bringen.

Unsere Schuhe und meine Hose sahen allerdings dementsprechend aus. Musste heute morgen erst einmal vorwaschen, dann in die Waschmaschine und die Schuhe schrubben. Allerdings hab ich da festgestellt, dass ich eh bald neue brauch. 😀 Immerhin etwas. 😉

Und danach wurden wir dann von meinem Freund lecker bekocht bevor das Beste am Tag überhaupt kam. Mein endgenialer supertoller Geburtstagskuchen. Ich überleg mir noch, wo ich das Figürchen hin stell aber der Kuchen ist so lecker… ich weiß nicht, wie lang der Rest noch überlebt. 😀 Wahrscheinlich nicht sehr lang. 😉

Gemütlich ausklingen lassen haben wir den Abend mit ein paar Filmchen. Einer gut, einer…. unbeschreiblich – wir mussten ihn abbrechen, weil der so unglaublich doof war – und der nächste… naja, man kann ihn schauen, muss aber nicht. ;D Eigentlich wollten wir ja noch mein neues UNO-Spiel testen, aber dazu ist es dann doch nicht mehr gekommen. Aber das macht ja nichts. Ich bekomme die Tage eh noch ein paar neue Brettspiele geliefert, dann müssen eben alle nochmal antanzen zu einem tollen Spieleabend. Bei dem auch wirklich mal was gespielt wird. 😀

Ich freu mich auf jeden Fall schonmal auf die nächste Tour. 😀 ❤

Frohes neues Jahr²

Da kann ich mich meiner Mitbloggerin nur anschließen.

Das Jahr war voll mit Trott und Musicals. 😀 Und ich freue mich schon riesig auf dieses Jahr, wenn es mit den Musicals grad so weiter geht. Mit einem etwas größeren Ausmaß an Fangirly-Verhalten und Ohrwürmern.

Welche Musicals und Konzerte in 2017 dran waren:

  • Tanz der Vampire (7x weils einfach so genial war und Dine mich da voll mit angesteckt hat. Tja. Jetzt muss sie mit meinem fanatischen Verhalten auskommen. Selber Schuld. :D)
  • Rebecca (3x weil… für den Kartenpreis lohnt sich eine Reise mit 600km allein als Hinfahrt nicht. :D)
  • Rent
  • 3 Musketiere
  • A Musical Tribute
  • Stars & Sternchen
  • Ludwig²
  • Cats
  • Gentlemen of Music
  • Prinzessinen
  • Marianas Trench (Ausnahmsweise nix mit Musical oder Musical-Musik)

Zur kleine Musical-Liste für 2018… die Musicals in grün stehen schon und die Karten sind sicher verwahrt an Dine’s Pinnwand und meiner Schreibtischschublade:

  • Dracula
  • Die Päpstin
  • Milestones Project
  • Ludwig²
  • Life is like a Song
  • Der Glöckner von Notre Dame
  • Wahnsinn!
  • Rock of Ages
  • Der Medicus
  • 3 Musketiere in Östringen
  • Disney’s Die Schöne und das Biest (Das ist in der Flut von Terminen irgendwie unter gegangen… 🙂 )
  • Fack Ju, Göhte – Se Mjusicäl

Und meine kleine Rutschpartie war voll geplant. Aber sowas von. 😀 Immerhin bin ich so gerutscht, dass meine Jacke nicht groß dreckig geworden ist. Gekonnt ist gekonnt. 😀

Und neben den ganzen Musicals kommen natürlich noch massig Caching-Touren dazu. Immerhin müssen wir unsere ‚Find it‘-Statistik stark aufbessern. 😉

Und weil man sich ja auf die neuen Touren vorbereiten muss… gabs gleich noch das hier:Screenshot_2018-01-02-19-56-47

Rein aus dem Grund, weil ich glaube, dass wir es dieses Jahr nicht nach Hamburg schaffen:

Screenshot_2018-01-02-19-56-54

Und das beste Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk EVER!!!!! Ich liebe diese Tasse… und ich liebe diese Schale. ❤

Screenshot_2018-01-02-19-56-23

 

Kleiner Edit am 04.01.: Wir haben das Fack Ju, Göhte – Se Mjusicäl vergessen. Oh Gott!!! Wie konnte das nur passieren. O____o“

Frohes Neues Jahr & viele Termine

Ein Frohes Neues! 🙂

 

Es ist ja wirklich still um uns gewesen und wie von Anna schon erwähnt war irgendwie der Trott drin und die freie Zeit dann mit massig Musicals gefüllt.

Nicht, das es dieses Jahr anders wird – aber man ist ja bemüht 😉

Und nachdem unsere „Pechkekse“ uns so eine schöne Zukunft vorrausgesagt haben….

20171231_225626

„Vor deinem Pech flieht sogar Chuck Norris“

Deshalb haben wir fleißig gleich noch an Sylvester den letzten Cache des Jahres geholt. Man wird nie wieder einen Menschen so elegant einen Hang auf dem Bauch hinunter rutschen sehen wie die liebe Anna es an diesem Abend unfreiwillig getan hat.

Gestärkt und so übermüdet, das wir scho wieder hellwach waren haben wir dann gleich am nächsten Tag die nächsten Caches in Angriff genommen um wieder ein bisschen Fahrt zu bekommen.

Tja, was soll ich sagen? Alle erfolgreich gefunden, einen tollen Spaziergang gemacht und einen sagenhaften Mond über dem Wohnviertel zu sehen bekommen.

20180101_155026 20180101_17165520180101_163823

Was für ein Start in das neue Jahr!

Und was steht sonst noch an – außer hoffentlich einer Menge an geocachen?

Musicals! Ich habe Anna in den Sog der Musicalhölle gezerrt und sie hat sich offensichtlich nicht genug gewehrt, denn nun hängt sie mitten drin!

Nach einem tollen 2017 mit wunderschönen Musicals, neuen Suchten (sei es nun ein Stück oder diverse Sänger….) und vielen tollen Stunden auf der Straße mit zu lautem, zu schiefen Gesang  und mit der schrecklichsten Playlist der Welt (ich sag nur: Gangnam Style) sind wir nun bereit dieses Jahr das alles noch zu toppen.

Was steht so an:

  • Dracula (3x – man muss schließlich die Nähe zur Heimat nutzen)
  • Die Päpstin
  • Milestones Project
  • Ludwig² – 3x (weil wir aus der Heulerei letztes Jahr noch nichts gelernt haben. Aber es ist einfach ein sooooo fantastisches Stück. Allein für „Kalte Sterne“ würde ich noch 5x mehr gehen)
  • Life is like a Song
  • Der Glöckner von Notre Dame
  • Wahnsinn! (Jawoll, das MUSS einfach sein!)
  • Rock of Ages
  • Der Medicus
  • 3 Musketiere in Östringen

Und so wie ich kenne finden wir noch was oder fahren spontan nach Hamburg um Kinky Boots zu sehen, oder, oder, oder….. 😉

Nach langer Zeit werden wir in 2018 wieder aktiv

Es ist jetzt leider schon eine ganze Weile her, seid einer von uns zwei etwas gepostet hat. Wir waren beide irgendwie so in unserm Alltag drin.

Zudem haben wir es dieses Jahr auch gar nicht geschafft, auch mal Geocachen zu gehen. Schade eigentlich. Aaaaber… wir haben dafür ein wunderschönes Musical-Jahr hinter uns.

Angefangen von Tanz der Vampire, über Tanz der Vampire zu Tanz der Vampire. 😀 Gefolgt von ein bisschen Ludwig², Cats, Rent, Rebecca und Die 3 Musketiere.

Natürlich waren wir auch auf einigen Konzerten. Von daher war das Jahr sehr schön, sehr strapazierend für unsere Geldbeutel aber definitiv genial. Und so wollen wir auch nächstes Jahr weiter machen.

Geplant sind bis jetzt die Musicals für Dracula, der Glöckner von Notre Dame, Wahnsinn, eventuell die Schöne und das Biest und ein Konzert von PUR. Dazu noch etwas mehr Geocachen und allgemein schöne Mädelstage verbringen. 🙂

Ich freu mich schon total.

Eure Anna

ArcheAge

Dine und ich hatten in letzter Zeit wieder Lust, gemeinsam ein MMORPG (massive multiplayer role playing game) anzufangen.

Nach einigem Rumprobieren und Testen – natürlich auch mit Neuanmeldungen verbunden. 😀 – haben wir uns gestern vorerst für ArcheAge entschieden.

header
Die erste Hürde bildete sich für uns bei der Charaktererstellung.
Welche Haarfarbe nehmen wir? – Soll ja nicht zu normal sein und trotzdem gut aussehen. Anna-„Dine, also die eine Haarfarbe passt aber farblich besser zu meiner Haarfarbe. Oder was hälst du von der Farbe von Seite 3, unten links? Die wäre auch toll. Wobei die von Seite 6 oben rechts auch was hat.“
Welche Frisur soll der Char haben? – Die Frisur muss ja zur Haarfarbe passen, nicht umgedreht. 😀 Anna-„Also meine Frisur muss n bisschen Sexy sein“ Dine-„Was hälst du von der von Seite 4, Mitte links?“ Anna-„Hm. Die ist etwas zu brav, aber die drunter sieht toll aus.“
Was für ein Make-Up bekommt der Char? – Soll ja toll aussehen, nicht zu Drag-Queen mäßig aber auch nicht langweilig. Anna-„Hahaha. ich kann mir ne Blume ins Gesicht malen aber das ist ja schon sehr Olivia Jones-mäßig. Passt nicht so zu nem Elf.“
Ich glaube, nach knapp einer Stunde waren die Charaktere dann spielbereit und nach ein paar Filmsequenzen zeigte sich uns die Steuerung.
Ich muss sagen, bisher bin ich vollauf zufrieden. Die Grafik des Spiels sieht echt gut aus, die Steuerung ist so, dass man auch als Laie gut damit umgehen kann und die Quests (Aufgaben) sind auch gut verständlich. Man weiß, was man zu tun hat und wo man die Aufgabe wieder abgeben kann.
Jetzt fehlt ja eigentlich nur noch ein Bild von unseren Chars aber das wird nachgereicht. 🙂

ArcheAge_Kuromoira_Level 13

Scholar who walks the Night Ende

Jetzt ist das Dorama zu Ende. Ich hätte ja mehrmals fast in den Tisch gebissen. Diese schrecklichen Cliffhanger… und bei den letzten 5 Folgen war es wirklich kaum noch auszuhalten. Was mich aber dann doch sehr überrascht hat, das war die verhältnismäßig hohe Anzahl an Küssen und Schmusereien. Erst ein blutrünstiger Kampf der Vampire und dann herzzerreißendes blutiges Geschmuse. 😀 Genau meine Kragenweite. 😉

Scholar_001Scholar_002

Also ich kann nur sagen… Die Serie hat echt Spaß gemacht. Ich bin mir ziehmlich sicher, dass ich mir die nochmal anschaue. 🙂

Scholar who walks the Night

Scholar_01

Das aktuell in Korea laufende Drama ist meine neue Obsession. Nicht nur, dass ich eh schon ein Fan von Lee Joon-gi bin, seit ich ihn das erst mal vor gut 10 Jahren in einem Film (The King and the Clown) gesehen habe, nein, die Story ist auch noch echt schön umgesetzt und jede Folge endet mit einem Cliffhanger ohnesgleichen. 😀

Kurz zur Story:

Die Geschichte spielt in einer alternativen Joseon Dynastie. Jo Yang-sun ist die Tochter eines Nobelmannes, dessen Famiilie alles verliert, als ihr Vater wegen Hochverrats fälschlicher Weise angeklagt wird. Um über die Runden zu kommen, fängt Yang-sun an sich als männlicher Buchverkäufer zu verkleiden und trifft so den gut aussehenden und mysteriösen Gelehrten Kim Sung Yeol, der bei Hongmungwan arbeitet. Sung Yeol ist ein Vampir und er wird immer noch vom längst vergangenen Tod seiner ersten Liebe Lee Myung-hee verfolgt. Besonders, als er Myung-hee’s gegenwärtiger Doppelgängerin Choi Hye-ryung begegnet. Der Tochter eines reservierten Nobelmannes. In der Zwischenzeit lebt der böse Vampir Gwi im königlichen Palast und benutzt seine Kräfte und politischen Machenschaften dazu, den Kronprinz davon abzuhalten, den Thron zu besteigen.

Ich freu mich schon auf die nächste Folge, die in 5 Tagen läuft. Leider dauert es nach der Ausstrahlung in Korea dann doch noch 1-2 Tage, bis die Subs vom Viki-Team übersetzt werden. Angesetzt ist die Serie auf 20 Folgen. Aktuell wurde gestern die 12. Episode fertig gesubbed.